Liederliches

Wenn es so weit ist

Dieser Traum, mein Freund,
Soll dein schönster sein
Von der Erde, die das Leben bringt,
Von den Kindern
Uns geliehen nur
Und vom Vogel, der‘s besingt

Vor deinem Fenster
In seinem Nest.
Halte die Hoffnung
Immer gut fest.

Dieser Traum, mein Freund,
Soll dein schönster sein
Von dem einen aller Sterne,
Den du finden musst
In einer dunk‘len Nacht,
Die er licht macht aus der Ferne.

Und Frieden hat gesiegt
Über Krieg, Tod und Pest.
Halte die Hoffnung
Immer gut fest.

Dieser Traum, mein Freund,
Soll dein schönster sein
Von der Sehnsucht in den Stürmen,
Dass du sicher stehst,
Nie mehr Bitterkeiten
Sich so schwer, so sinnlos türmen.

Dieses Licht am Horizont
Braucht unseren Mut,
Dein Hirn, dein Herz. –
Bewahre sie gut.

Text: Andreas Seibert, Februar 2018
Musik: Wolfgang Teschner und Andreas Seibert, März 2018


Am Strand

Ich stehe am Strand
Und summe ganz leise
Ein Lied, das von Liebe erzählt.
Der Wassermann
Wünscht gute Reise
Aus seiner versunkenen Welt.
Im weißen Kokon
Aus Schneekristallen
Gefriert die Seele sehr.
Still wird es um mich,
Das Schiff havarierte,
Die Mannschaft fraß das Meer.

Adieu, Kapitän!
Die Reise ist beendet, du kannst geh’n.
Wie man das Blatt auch wendet, Kapitän,
Es gibt kein Zurück.
Ahoi, Kapitän,
Sie war dir lange treu, Kapitän.
Die Liebe beginnt neu, du wirst seh’n,
Vielleicht das große Glück…

Text: Andreas Seibert, Februar 2005/April 2015
Musik: Andreas Seibert, April 2015


Traum

Mondlicht im Zimmer,
Sommer in der Luft,
Es riecht nach Liebe
Und Patschuli-Duft.
Augen geschlossen,
Dahinter viel Raum
Für warme Haut
Und schönen Traum.

Und der Mond sieht aus wie Krapfen –
so gelb, so dick, so schön.
Ich träum’ mir: Jetzt mit dir durchs warme Meer zu stapfen,
Das wär’ schön, so schön, so wunderschön…

Text: Andreas Seibert, November 1991 und Mai 2017
Musik: Wolfgang Teschner und Andreas Seibert, Mai 2017